Der Verein

Im Jahr 2010 beschlossen der RSV 91 Hockenheim und der Athletenverein 1889 Reilingen e.V., im sportlichen Bereich einen gemeinsamen Weg zu gehen und gründeten die Ringkampfgemeinschaft Reilingen-Hockenheim. Die Tagespresse berichtete damals unter der Überschrift: “Aus Rivalen werden Freunde”.

Die gleiche Motivation bewegte auch die Gründer des Fördervereins im Jahr 2012 zur Gründung. Gefördert und unterstützt werden soll der Ringsport in Reilingen und Hockenheim, der sich gerade bei den Jugendlichen wieder wachsender Beliebtheit erfreut. Mit dem ehemaligen Vorstandsmitglied des Oftersheimer Ringervereins, Klaus Uhrig konnte ein Fachkundiger 1. Vorsitzender gefunden werden. als 2. Vorsitzender wurde Bodo Bramstaedt gewählt. Das Amt des Kassiers begleitet Michael Müller und die Kassenprüfung übernimmt Gabi Biefel. Schriftführerin wird Judith Geiß.

Der Zweck des Vereins ist die Förderung des Ringsports in Reilingen und Hockenheim. Dies soll zum einen durch finanzielle Unterstützung aber auch durch Unterstützung bei Turnieren und Veransatltungen erfolgen. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt und im Vereinsregister eingetragen. Mitglied werden kann jede Ringsportfreundin und jeder Ringsportfreund. Die Möglichkeit zu Spenden besteht ebenfalls.